Ihr Datenschutz ist uns wichtig! Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Alternative zum Sitzball: mit diesem Interstuhl Hocker macht das Arbeiten Spaß

Wer viel und lange am Computer arbeitet, sollte unbedingt seine Wirbelsäule mobilisieren. Alternative Sitzmöglichkeiten wie ein Sitzball sind sinnvoll aber auch unhandlich. Wie gut, dass es von Interstuhl einen praktischen Hocker gibt.

kippelanimation

Ein Hocker, der kippeln soll!

Jeder kennt ihn aber kaum einer nutzt ihn: den Sitzball. Zu Hause in jeder Reha und häufig zu Gast bei Büroarbeitern, deren Rücken nach einigen Jahren Bürostuhlsitzen leidige Spuren hinterlassen hat. Zu dieser Gattung zähle ich “leider” auch. Man sollte dabei nicht am Bürostuhl sparen, das wusste ich schon immer. Aber selbst ein hochwertiger Bürostuhl mit gefühlt 1000 Verstellmöglichkeiten ist auf Dauer zu statisch und vor allen Dingen sehr schwer. Da kommt ein großer Sitzball zur Mobilisierung der Wirbelsäule wie gerufen. Allerdings sind diese Bälle hässlich, nehmen viel Platz weg und müssen regelmäßig aufgepumpt werden. Es soll sogar schon platzende Bälle gegeben haben. Und die Sitzhöhe ist auch nicht besonders variabel.

Spaß beim Arbeiten mit dem Interstuhl UPis1

Wie gut, dass Interstuhl nun eine interessante Alternative erfunden hat. Der Hocker namens Interstuhl UPis1 ist erstaunlich flexibel und hübsch zu gleich.

Normalerweise sollte ein Möbelstück massiv und schwer sein. Das spricht in aller Regel für hervorragende Qualität. Anders ist das bei diesem Hocker. Er ist erstaunlich leicht und handlich. So kann man ihn problemlos vom Büroplatz zum Meeting tragen oder zum Esstisch. Ich wechsele gerne zwischen verschiedenen Sitzpositionen und spiele mit dem Hocker rum. Das Besondere: er kippelt. Der Spot an dem er still steht, ist sehr klein, sodass man zwangsläufig sehr leicht anfängt, zu kippeln. Was wie ein Konstruktionsfehler anmutet, macht Spaß und ist absolut sinnvoll. So verharrt man als Sitzer nicht in einer ständigen starren Position sondern wackelt mit dem ganzen Körper herum. Denn nicht nur die Wirbelsäule wird bewegt, sondern natürlich auch die Beine, die stets versuchen, das Gleichgewicht herzustellen. Dies passiert unterbewusst, sodass man weiterhin konzentriert arbeiten kann.

schlaufe

Einfach ziehen und verstellen.

Besonders praktisch ist das, wenn man einen großen, weiten Arbeitsbereich hat, da man in jede Richtung kippen kann. Die leicht gepolsterte Sitzfläche ist nämlich äußerst agil und lässt sich um die eigene Achse kinderleicht drehen. Eine Kombination aus Richtungswechsel und 180°-Drehung gelingt so problemlos. Es wird also Spaß mit Gesundheit kombiniert – was ich als durchaus innovativ bezeichnen würde. Dazu kommt noch das hohe Maß an Design, wovon Interstuhl nachweislich eine Menge versteht.

Dein Intestuhl Hocker – dein Design

Der Hocker ist nicht nur formschön, sondern ist auch in verschiedenen Farben erhältlich. Die Höhenverstellung erfolgt mit einer roten Schlaufe, die sich am besten ziehen lässt, wenn man auf dem Hocker sitzt. Zwar wurde hier fast ausschließlich Kunststoff verarbeitet, aber dieser fühlt sich sehr hochwertig an und ist sauber verarbeitet. Ich finde den Preis für diesen praktischen Hocker absolut fair bemessen und kann ihn nur weiterempfehlen. Aber Achtung – auf Dauer schlafen mir die Beine auf dem Teil ein. Dann wird es wieder Zeit, auf einen richtigen Bürostuhl umzusatteln.

drehen

Drehungen wie auf dem Spielplatz.

Für den Preis bekommt man eine Menge geboten und tut seinem Rücken sogar noch was Gutes. Dieser Hocker sorgt bei jedem Gast für den “Muss ich ausprobieren”-Effekt.

  • leicht und handlich
  • in diversen Farben erhältlich
  • hochwertig verarbeitet
  • macht Spaß
  • 10 Jahre Garantie
Durchmesser
330 cm
Sitzhöhe
450 bis 630 cm
Gewicht
4,3 kg
Garantie
10 Jahre
Bedienungsanleitung
  • Hocker

Das Produkt wurde für diesen Test zur Verfügung gestellt.

Du hast Fragen oder Erfahrungen?

Copyrights © 2019 Digital Experts. All Rights reserved.