Ihr Datenschutz ist uns wichtig! Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Logitech MX Anywhere 2S: Bluetooth und Funk in einer kleinen Maus

Auf der Suche nach einer kabellosen Maus, die auf so ziemlich jedem Untergrund funktioniert und dessen Akku viel Ausdauer besitzt. Bin ich bei dieser Logitech-Maus fündig geworden?

Ich benutze schon seit Jahren Bluetooth-Mäuse. Als Macbooknutzer sind USB-Anschlüsse relativ rar. Und daher wollte ich nie ein USB-Dongle für die kabellose Nutzung einer Eingabemaus. Nun nutze ich schon seit jeher bevorzugt Mäuse von Logitech mit Bluetooth-Konnektivität. Die Auswahl war aber immer stark eingeschränkt. Als nun meine bis dato gut funktionierende M555b nach Jahren langsam das Zeitliche segnete, brauchte ich eine neue Maus. Zu meiner Verwunderung hat sich Logitech etwas geöffnet und bietet nun deutlich mehr Auswahl an Bluetooth-Mäusen an. Besser noch! Man muss sich nicht mehr entscheiden ob man Bluetooth oder Funk nutzen möchte. Irgendwie haben sie es geschafft, beides in ein Gehäuse unterzubringen und dabei auch noch Strom zu sparen. Möglich macht das natürlich die neueste Bluetooth Low Energy Technik. So werden also zwei Zielgruppen bedient. Jene wie mich und die traditionellen, die dann doch lieber einen USB-Dongle für die kabellose Verbindung nutzen möchten. Mit der alten Maus hatte ich gelegentlich Interferenzen mit Wifi und anderen Bluetoothgeräten. Vergleichbare Probleme hatte ich mit der MX Anywhere 2S noch gar keine! Ich bin optimistisch, dass dies auch so bleibt.

Logitech MX Anywhere 2S mit Darkfield-Laser für eine hohe Abtastauflösung

Aber damit noch nicht genug. Die neueste Mausgeneration hat noch mehr zu bieten. Früher war es problematisch die Maus auf hellen oder glasigen Untergründen zu nutzen. Da hat der blaue Laser einfach Erfassungsprobleme gehabt. Die neue Darkfield-Lasertechnologie ist da wesentlich toleranter und nun braucht es keine spezielle Unterlage mehr – spitze! Ich bin kein Gamer sondern arbeite mit der Maus. Und da muss ich oft pixelperfekt arbeiten. Für mein subjektives Empfinden arbeitet die Maus sehr präzise und die Abtastrate vom Laser ist sehr hoch. Erfreulicherweise bleibt das “smooth scrolling” vom schaltbaren Scrollrad erhalten. Dazu gibt es nun noch zwei seitliche Daumentasten. Als Rechtshänder fühlt sich die Maus samt mattem Finish sehr gut an. Sie sieht sehr symmetrisch aus. Ich möchte mal behaupten, dass auch Linkshänder damit zurecht kommen. Dann aber wohl ohne Daumentasten.

Bluetooth-Maus mit Akku und langer Laufzeit

Jetzt kommt das beste und der Grund wieso ich als eingefleischter Applenutzer auf Mäuse von Apple verzichte. Die Maus verfügt über einen fest integrierten Akku, der äußerst potent sein soll. Ist er eines Tages dann doch mal leer, lässt sich die Maus mit einem beiliegenden Micro-USB-Kabel laden und parallel nutzen! Es gibt also weder Panik weil AAA-Batterien im Haushalt fehlen, noch muss man eine Zwangspause einlegen, weil die Maus geladen wird, denn der USB-Anschluss ist auf der Stirnseite. Die Nutzung ist dann traditionell wie ganz früher bei kabelgebundenen Mäusen.

Eine Maus mit mehreren Rechnern nutzen: Logitech Flow

Nun hat sich Logitech noch etwas ganz besonderes ausgedacht. Die Maus lässt sich mit drei Geräten paaren. Dazu muss aber ein spezieller Treiber installiert werden. Ist man dann mit drei Computern gepaart, kann man Dokumente geräteübergreifend kopieren. Leider kann ich dieses Szenario nicht testen aber ich stelle mir das für mehrere Workstations ziemlich praktisch vor. Ich nehme an, dass sich diese Technologie aber nur für kleine Dokumente empfiehlt. Vielleicht hat ein Leser hierzu ja Erfahrungswerte und teilt sie in den Kommentaren!?

Klasse handliche Maus mit präzisen Tasten und feiner Darkfield-Laserabtastung, die einen enormen Funktionsumfang bietet und sowohl per Bluetooth als auch Funk verbindet.

  • klein und wertig verarbeitet
  • für Links- und Rechtshänder
  • viele Tasten
  • Bluetooth und Funkverbindung
  • inkl. Akku und Kabel
  • hohe Laufzeit und Reichweite
  • lässt sich mit mehreren Geräten paaren
  • Darkfield-Laser funktioniert auf fast allen Untergründen
  • recht hoher Preis
Darkfield-Sensor
bis zu 4.000 dpi (Nennwert: 1000 dpi)
Akku
fest verbaut (500 mAh)
Akkubetrieb
bis zu 70 Tagen
Bluetooth
Low Energy (2,4-GHz)
kompatibel mit Mac
min. Mac OS X 10.10
Tasten
7
Reichweite
10 m
  • Kabellose Maus
  • Unifying-Empfänger
  • Mikro-USB-Ladekabel
  • Bedienungsanleitun

Du hast Fragen oder Erfahrungen?

Copyrights © 2019 Digital Experts. All Rights reserved.